Den perfekten kreativen Hobbyraum oder Arbeitsplatz einrichten

Jeder, der so wie ich regelmäßig durch Pinterest oder Instagram scrollt, kann da neidisch werden: diese perfekten Fotos von Arbeitsplätzen, Ateliers und Hobbyräumen. Lichtdurchflutet, einfach, stylisch, klein aber viel Stauraum. Heute machen wir uns mal daran, Dir und mir den perfekten kreativen Arbeitsplatz einzurichten. Halte Dir dafür unbedingt Stift und Papier bereit, denn schreiben und machen ist für Dein Gehirn viel intensiver als nur lesen.

Ein guter kreativer Arbeitsplatz oder Hobbyraum, individuell für Dich gestaltet, kann Deine Produktivität um ein Vielfaches steigern. Er wirkt einladend und anregend, aber nicht unruhig, wodurch Du länger konzentriert sein kannst. Gerade diejenigen unter uns, die entweder den ganzen Tag lang oder abends wenn sie eh schon müde sind kreativ sein wollen, können das wirklich dringend gebrauchen. Doch auch, wenn Du immer nur kurz Zeit für Deine Kreativität hast, brauchst Du in dieser kurzen Zeit all Deine Konzentration! Also lass uns loslegen! Nimm Dir ein Blatt Papier, zück den Stift und auf zum perfekt eingerichteten kreativen Arbeitsplatz für Dich!

Die positive Wirkung eines Arbeitsplatzes

Bevor wir zu Dir selbst kommen, lass mich Dir noch kurz erklären, welche Wirkung Dein Arbeitsplatz auf Dein Gehirn haben kann und sollte. Ob Du es glaubst oder nicht: Deine Umgebung ist total wichtig für Deine Produktivität. Unser Gehirn arbeitet in bestimmten Umfeldern einfach besser. Ganz wichtig hierfür ist das Licht und Dein Blickfeld. Dein Arbeitsplatz sollte am besten hell sein, sonst wirst Du schneller müde. Unsere Konzentrationsfähigkeit ist auch gesteigert, wenn wir in die Ferne schauen können. Dabei entspannt sich die Augenmuskulatur, was Kopfschmerzen und Ermüdung vorbeugt. Auch unsere Entwicklung als Jäger und Sammler bedingt, dass wir dann aufmerksamer sind. Einen weiten Blick kannst Du mithilfe eines Fensters oder Bildern von weiten Landschaften erreichen.

Behalt das am besten im Hinterkopf, während wir jetzt einen produktiven, kreativen und perfekten Arbeitsplatz für Dich persönlich einrichten! Los geht’s! Mit SCHMACKes! Wenn Du magst, schließe Dich den anderen an und teile Deinen Prozess in der Facebook-Gruppe!

Mindestanforderungen

Wie viel Platz brauchst Du denn? Bemalst Du 3m lange Leinwände oder häkelst Du Schlüsselanhänger? Wie viel Platz brauchst Du mindestens als Arbeitsfläche und wie viel zum Verstauen Deiner notwendigsten Materialien? Benötigst Du eine Lüftung oder musst draußen arbeiten? Brauchst Du einen eigenen Raum, weil Du so viel Lärm oder Dreck machst beim Basteln und Bauen? Bist Du gern allein oder in Gesellschaft? Wie nah muss Dein Arbeitsplatz an Deinem Zuhause sein? Schreib jetzt alle Mindestanforderungen auf.

Ich brauche zum Bloggen und Coachen gar keinen festen Arbeitsplatz, theoretisch reicht mir eine Ecke irgendwo mit mindestens einer Steckdose und Tageslicht oder einer Lampe. Es muss warm genug sein, um den ganzen Tag sitzen zu können und ich brauche Zugang zu einer Toilette sowie Schutz vor Regen. Wenn ich illustriere ist das ähnlich, aber ich benötige zusätzlich entweder einen Tisch oder ein Zeichenbrett auf dem Schoß.

Traum

Gut, nun da wir das absolute Minimum festgehalten haben, dreh die Seite zum Schreiben um. Wir wollen jetzt mal ganz groß träumen. Was wäre der beste Arbeitsplatz oder Hobbraum, den Du Dir vorstellen kannst? Wenn kein Geld oder Platz oder Ansehen eine Rolle spielt? Schreib auch das unbedingt auf, je detaillierter desto besser. Wenn Du an Deinem Traumplatz sitzt, was hörst, riechst, fühlst und tust Du genau?

Wenn Arbeitsmaterial ansprechend angeordnet wird, wirkt es motivierend und inspirierend.

Ich träume von einem Atelier, Studiobüro oder Ladengeschäft, in dem ich mit meiner besten Freundin zusammen arbeiten kann. Ideal wäre dort eine Küche, ein Bad, ein Lager, eine Couch und Schreibtische sowie ein Ladenteil für meine beste Freundin zum Verkaufen ihrer Häkelarbeiten. Der Raum ist hell und ruhig aber supernahe an meiner Wohnung und der Kita meiner Tochter. Ein Raum in meiner Wohnung oder meinem Haus ginge auch. Vor der Tür oder auf dem Balkon gibt es die Möglichkeit, draußen zu arbeiten. Ich habe dort einen Ort zum Coachen und Treffen mit Kunden, der professionell und einladend wirkt. Der Duft von frischem Kaffee liegt in der Luft, während ich gerade ein neues Arbeitsheft für meine Leser designe.

Budget

Anschließend möchte ich, dass Du mal ganz genau überlegst, was Dir Deine Kreativität wert ist. Wie viel Geld und Zeit kannst und willst Du jetzt gleich ins Einrichten Deines Arbeitsplatzes investieren? Und wie viel monatlich?

Mein Budget ist winzig. Ich muss also möglichst das umfunktionieren, das ich eh schon habe. Dafür bin ich aber bereit und fähig, Dinge selbst umzubauen und Zeit in meinen Arbeitsplatz zu investieren. Monatlich könnte ich derzeit ca. 50 Euro von meinem eigenen Budget höchstens in die Umgestaltung stecken, sofort auch 50 Euro. Es wird also ein längeres Projekt mit einiger eigener Arbeit, das ich gerne so langsam angehe.

Ort

Au ja, jetzt kommt das Spannendste. Wir planen gemeinsam Deinen kreativen Arbeitsplatz. Er sollte natürlich zwischen den Mindestanforderungen und dem großen Traum liegen und im Rahmen Deines Budgets umsetzbar sein.

Zu allererst müssen wir festlegen, ob Du einen festen Arbeitsplatz möchtest oder einen, den Du jederzeit schnell verstauen und hervorholen kannst. Denn das geht mit kreativen Arbeiten auch meist besser als man denkt. Man nehme einen Sekretär, ein Tablett oder eine Kiste und fülle das Ganze mit dem Material. Dann holt man es einfach abends hervor und im Handumdrehen geht es los! Diese örtliche Unabhängigkeit ist oft auch total praktisch. Falls Dein Arbeitsplatz fest eingerichtet sein soll, entscheide Dich jetzt für einen Ort. Gut geeignet sind helle Orte, am besten mit Tageslicht oder einer guten Lampe. Das Licht sollte am besten von links kommen, wenn Du ein Rechtshänder bist.

Ich möchte unbedingt einen festen Arbeitsplatz haben, da ich Vollzeit kreativ bin. Derzeit ist mein Schreibtisch im Wohnzimmer, wo ich auch fernsehe und wo meine kleine 2jährige spielt. Das ist nicht ideal und ich will gerne den Arbeitsplatz ins Schlafzimmer umräumen (wir haben nur 2,5 Zimmer und die Kleine schläft im „halben Zimmer“). Gleichzeitig bleibe ich aber bei meinem Laptop und Tablet als Hauptarbeitsmittel, da diese beide mobil sind und ich auch schnell mal woanders hingehen kann. Längerfristig hätte ich gern einen Raum nur zum Arbeiten. Mit einer Tür und solchem Luxus…

Größe

Für die meisten Tätigkeiten wie schreiben, zeichnen oder Fotos bearbeiten reicht tatsächlich ein ziemlich kleiner kreativer Arbeitsplatz. Je weniger freie Fläche Du hast, umso weniger musst Du aufräumen! Suche Dir je nach Platzanforderungen und Budget erstmal eine Arbeitsfläche aus, wenn Du eine brauchst. Das kann ein Tisch, Brett, Tablett oder Dein Schoß sein. Falls Du einen neuen Tisch kaufen willst, recherchiere jetzt mal und lass Dich auf Pinterest inspirieren. Denke auch darüber nach, wo Du Dein Material gut zugänglich verstauen kannst und wie viel Platz Du hierfür brauchst. Meistens gewinnt man Platz, indem man vorhandene Stauräume aussortiert und neu ordnet.

An meinem neuen kreativen Arbeitsplatz soll genug Platz für bis zu drei Leute sein. Mein Mann ist Lehrer und bereitet viel Unterricht zu Hause vor. Er braucht einen festen Platz dazu und ich hätte den gerne in meiner Nähe. Außerdem arbeite ich oft mit meiner besten Freundin Xevi, dem Weidenkätzchen, zusammen bei mir. Manchmal sind wir also drei Leute, die dort Platz brauchen. Ich werde meinen alten großen Schreibtisch weiter benutzen, der ist 3m lang und hat ein Eckelement sowie einige Schubladen. Ansonsten wird mein 4×4 Kallax Regal für uns drei als Stauraum ausreichen. Einen dritten Stuhl muss ich aber noch besorgen!

Dekoration

Falls Du nicht am Fenster sitzen kannst oder abends arbeitest, empfehle ich Dir eine Tageslichtlampe, um Deinem Gehirn vorzugaukeln es sei hell. Ich habe meine seit 5 Jahren und alle, die mal an meinem Tisch sitzen sind sprachlos darüber, wie hell und angenehm das Licht ist. Angenehm für unsere Augen ist auch indirekte Beleuchtung durch Lichterketten oder Lichtschläuche, alles was Dir gefällt.

Insgesamt solltest Du versuchen, mit Deinen Accessoires in einem reduzierten Farbschema zu bleiben, sonst ist der Kopf voll mit Eindrücken bevor Du überhaupt angefangen hast zu arbeiten. Weitere gute Dekorationen für den Arbeitsplatz sind Pflanzen, Zitate und große Wandkalender oder Moodboards.

Ordnung

Ein aufgeräumter Arbeitsplatz bedingt höhere Produktivität und einen ruhigeren Geist. Gebe hierzu jedem Gegenstand ein Zuhause, an das es immer wieder zurückkehren kann und richte eine Box oder ein Schubfach ein, wo Du alles ohne festen Platz reintust. Die Gegenstände da drin kannst Du dann immer mal sortieren und ihnen einen neuen festen Platz geben.

Mein Ritual morgens vor dem Arbeiten beinhaltet, meinen Arbeitsplatz aufzuräumen. So starte ich jeden Tag frisch und frei von den Resten des gestrigen Tages! Das schaff ich aber nicht jeden Tag… der Wille zählt!

Fazit

Hast Du einen Arbeitsplatz gefunden? Keine Angst, manchmal dauert es ein bisschen. Schlaf nochmal über Deine wichtigsten Entscheidungen, wie den Ort Deines Arbeitsplatzes. Lass es Dir in Ruhe durch den Kopf gehen und hör auf Dein Bauchgefühl. Investiere nur so viel Zeit und Geld wie nötig in Deinen Arbeitsplatz, denn Du sollst ja dort kreativ sein und nicht nur bauen!

Was war für Dich am schwersten? Schreib einen Kommentar mit der wichtigsten Sache, die Du hier heute gelernt hast.

Hast Du ein ganz individuelles Problem, bei dem ich Dir helfen kann? Schreib mir einfach eine Email. Nein wirklich tu es! Ich freue mich. Als Coach kann ich Dich auch ganz individuell beim Einrichten Deines kreativen Orts unterstützen.

Aber jetzt setz Dich an Deinen neuen Arbeitsplatz und lass der Kreativität freien Lauf!

Den perfekten kreativen Hobbyraum oder Arbeitsplatz einrichten
Den perfekten kreativen Hobbyraum oder Arbeitsplatz einrichten
Den perfekten kreativen Hobbyraum oder Arbeitsplatz einrichten

Please follow and like us:
error

One thought on “Den perfekten kreativen Hobbyraum oder Arbeitsplatz einrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.